Zeig uns Deine besten Fotos!

  • Besser fotografieren lernen
  • andere Fotografen treffen
  • Feedback auf Fotos erhalten
  • oder einfach nett plaudern


Werde Teil unserer
kleinen und familiären
Gemeinschaft für Fotografie.


Bei uns
         kennt man sich noch persönlich.

 Jetzt kostenlos mitmachen!


Nächste Seite
gelöscht
0 Punkte


inaktiv
Kontakt zum Administrator
RE:Wie kamt Ihr zum Fotografieren?

Das ist doch mal ein interessantes Thema. Wie kamt ihr denn dazu?

Gruß

Torsten

Fotos 01.10.2015, 21:29
Unsichtbar Anser Männlich
Lehrling 2835 Punkte Bonuspunkte
Nachricht senden
RE:Wie kamt Ihr zum Fotografieren?

Der Beitrag ist aus dem Keller nach oben geholt worden.

Aber das ist schon eine interessante Frage was einzelne so für einen Weg gemacht haben. Dann fange ich mal an s_g_08.png.

Also ich hatte den ersten Kontakt als Kind in der Schule noch mit Lichtkasten und 1:1 Kopien und selber entwickeln, natürlich gab es damals noch nichts in Farbe und den Belichtungskasten haben wir auch selber gebaut.

Dann gab es so Gruppen, heute würde man AG sagen wo einem Wissen vermittelt wurde und die Grundlagen gelegt wurden inklusive Film entwikeln bis zum Papierbild von der Trockenpresse.

Daran sieht man natürlich das der Typ schon bissel älter ist s_g_06.png.

Dann später mal eine kurze Pause von 10 Jahren mit Film beschäftigt, aber seit ca. 18 Jahren wieder aktiv mit Bildern. Sehr zeitig auf digital als zweite Schiene umgestiegen weil das aufwändige entwickeln wegfiel.

Digital hat heute eben entscheidente Vorteile, Abends nach Hause und in 30 Minuten sieht man das Ergebnis oder den Schrott s_g_21.png.

Gruß Anser

Fotos 08.11.2015, 01:34
Offline Metty Männlich
Professor 25180 Punkte Bonuspunkte
Homepage Nachricht senden
RE:Wie kamt Ihr zum Fotografieren?

Was für ein alter Thread, aber ich schreib trotzdem gern mal ein paar Worte. 

 

Als Kind bin ich schon immer mit einer kleinen roten Fuji-Kamera rumgelaufen und war fasziniert davon, den Film abzugeben und ein paar Tage später Bilder abzuholen. 

Später gab es dann im großen Elektrokaufhaus (ich hatte das erste Mal Provision erhalten) eine Minolta Dynax im Angebot mit 2 Sigma-Linsen. Da war es dann vorbei. Die Möglichkeiten waren ja unfassbar groß. Und so kam es, wie es kommen musste. Aus der Minolta wurde die Sony A290 (damit die Objektive passten), und dann wurde die Linsensammlung größer, bis dann vor ein paar Jahren die A68 hier eingezogen ist und auch immer noch ihren treuen Dienst leistet. 

Was mich fasziniert, ist einfach das Einfangen von schönen Momenten, das Erhalten von Erinnerungen, die sonst viel zu schnell verblassen würden.

Digital ist natürlich heutzutage alles viel viel einfacher als früher. Dafür gibt es heute Fotobücher anstatt Fotoalben, die mit wesentlich mehr Aufwand gestaltet werden können. Von denen stehen hier auch noch mindestens 5 auf der ToDo-Liste...

---

Das Bild sehen, bevor das Bild entsteht, ist viel wichtiger als eine Ausrüstung für Tausende Taler

Fotos 13.09.2021, 16:37
Nächste Seite